Migration und Integration

Inte­gra­ti­ons­po­li­tik ist eine wich­ti­ge Quer­schnitts­auf­ga­be, die alle Poli­tik­be­rei­che umfasst. In Lich­ten­berg fin­den beson­ders vie­le Flücht­lin­ge eine neue Hei­mat. Befürch­tun­gen und Vor­be­hal­te neh­men wir ernst und ste­hen einem Dia­log mit den Bür­gern offen gegen­über. Wir wol­len Anläs­se der Begeg­nung schaf­fen, um Nähe und Ver­ständ­nis her­zu­stel­len. Zugleich haben wir kla­re Erwar­tun­gen an Men­schen, denen wir Zuflucht gewäh­ren. Zur Selbst­ver­ständ­lich­keit gehö­ren das Aner­ken­nen unse­rer Wer­te sowie der hier gel­ten­den Geset­ze und Regeln des gesell­schaft­li­chen Mit­ein­an­ders. Wir erwar­ten, dass mög­lichst schnell in deut­scher Spra­che kom­mu­ni­ziert wer­den kann. Auf die­sem Weg wol­len wir unter­stüt­zen und dazu befä­hi­gen, sich in unse­re Gesell­schaft aktiv ein­zu­brin­gen. Ehren­amt, Arbeits­ge­le­gen­hei­ten, Schu­le, Aus­bil­dung oder Beruf sind gute Mög­lich­kei­ten, um mit Leis­tungs­be­reit­schaft die hier erhal­te­ne Unter­stüt­zung posi­tiv zu erwi­dern.