Meldung

»Politik ist ein Marathonlauf«

Als Spit­zen­kan­di­dat der Jun­gen Uni­on Ber­lin konn­te sich Dr. Mar­tin Pät­zold auch der Unter­stüt­zung der Schü­ler Uni­on Ber­lin sicher sein. Schließ­lich fing dort 2002 sein poli­ti­sches Enga­ge­ment an, als er zeit­gleich in die CDU, JU und Schü­ler Uni­on Lich­ten­berg ein­trat. Schon damals war es ihn eine Her­zens­an­ge­le­gen­heit sich für kom­mu­nal­po­li­ti­sche The­men ein­zu­set­zen.

Nun, 11 Jah­re spä­ter, pas­sier­te das, womit er zumin­dest am Anfang sei­ner poli­ti­schen Kar­rie­re nicht gerech­net hat­te: Er ist Mit­glied des Deut­schen Bun­des­ta­ges. Und so ermu­tig­te er die Mit­glie­der der Schü­ler Uni­on Ber­lin sich für die Belan­ge der Ber­li­ner Schü­ler ein­zu­set­zen. »Poli­tik ist ein Mara­thon­lauf. Gera­de als jun­ger Mensch ist man natür­lich vol­ler Taten­drang und unge­dul­dig. Doch nur wenn man einen lan­gen Atem mit­bringt, wird man in der Poli­tik Erfolg haben.«, riet er den anwe­sen­den Mit­glie­dern der Schü­ler Uni­on.

Herausgeber: Schüler Union Lichtenberg | 06.11.2013

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen