Meldung

Neujahrsempfang der CDU Lichtenberg

Durch das Pro­gramm des Abends führ­te der Lich­ten­ber­ger CDU-Abge­ord­ne­te Dan­ny Frey­mark, der auch Mit­glied im För­der­ver­ein des gast­ge­ben­den För­der­ver­eins für den Tier­park ist. In einer ein­lei­ten­den Rede moti­vier­te der Kreis­vor­sit­zen­de und Bun­des­tags­kan­di­dat Mar­tin Pät­zold die Mit­glie­der und Unter­stüt­zer der CDU für den anste­hen­den Bun­des­tags­wahl­kampf. Mit dem Lis­ten­platz sie­ben für die Wahlen zum Deut­schen Bun­des­tag hat er als gemein­sa­mer Kan­di­dat der CDU-Lich­ten­berg und der Jun­gen Uni­on Ber­lin eine gute Chan­ce ins das Par­la­ment ein­zu­zie­hen und sei­ne The­men Wirt­schaft, Arbeit und Gene­ra­tio­nen­ge­rech­tig­keit zu plat­zie­ren. Zudem prä­sen­tier­te Mar­tin Pät­zold an die­sem Abend bereits die ers­ten Pla­ka­te zur Bun­des­tags­wahl unter dem Mot­to »Gemein­sam für Lich­ten­berg«.

Unter­stüt­zung erhielt Mar­tin Pät­zold anschlie­ßend vom bis­he­ri­gen Paten-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten für Lich­ten­berg Jan-Mar­co Lucz­ak. Der rechts­po­li­ti­sche Spre­cher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion beton­te, er wür­de sich freu­en, wenn er nach einem enga­gier­ten Wahl­kampf einen neu­en Kol­le­gen in der Frak­ti­on begrü­ßen kön­ne.

Anschlie­ßend gab auch der anwe­sen­de Sena­tor Tho­mas Heil­mann ein Gruß­wort. Er lob­te die Lich­ten­ber­ger CDU für das Enga­ge­ment der letz­ten Jah­re und lei­te­te dar­aus ab, dass der kom­men­de Wahl­kampf vom Kreis­ver­band Lich­ten­berg mit aller Kraft und allem Enga­ge­ment geführt wer­de.

Sogar der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de der Bran­den­bur­ger CDU-Frak­ti­on im Land­tag, Die­t­er Dom­brow­ski, reis­te aus Pots­dam an. Er berich­te­te aus sei­ner Jugend in Lich­ten­berg und wünsch­te dem Kan­di­da­ten alles Gute für den Wahl­kampf.

Anschlie­ßend an die Gruß­wor­te wur­de der »Preis für beson­de­re Ver­diens­te um den Bezirk Lich­ten­berg« ver­ge­ben. Die hoch­ka­rä­ti­ge Jury aus Mar­tin Pät­zold, Dr. Sabi­ne Berg­mann-Pohl, der letz­ten DDR-Volks­kam­mer­prä­si­den­tin und ehe­ma­li­gen Bun­des­tags­kan­di­da­tin in Hohen­schön­hau­sen und Wei­ßen­see, Micha­el von Tres­kow, Nach­fah­re des kon­ser­va­ti­ven Poli­ti­kers Karl von Tres­kow, Tho­mas Zio­l­ko, Vor­sit­zen­der des »Ver­eins der För­de­rer des Haupt­stadt­zoos« und Chris­ti­ne Nün­thel, Vor­sit­zen­de der Frau­en­uni­on Lich­ten­berg, ehr­te in ein­stim­mi­ger Ent­schei­dung die dienst­äl­tes­te Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­te Ber­lins Hei­ke Mar­quardt. Der Bezirks­stadt­rat für Stadt­ent­wick­lung und Umwelt Wil­fried Nün­thel, der im Bezirks­amt Lich­ten­berg mit ihr zusam­men arbei­tet, beton­te in sei­ner Lau­da­tio, es wer­de eine Frau aus­ge­zeich­net »die ihren Beruf zur Beru­fung gemacht hat«.

Die Preis­trä­ge­rin Frau Mar­quardt bedank­te sich. Sie hob her­vor, dass sie auch trotz ihres bal­di­gen Aus­schei­dens aus dem Bezirks­amt ihr Enga­ge­ment fort­set­zen und ihrem Mot­to »Jeder Men­sch ist ein­zig­ar­tig« treu blei­ben wol­le. Ins­be­son­de­re der CDU dank­te Sie für das Enga­ge­ment und die Aus­zeich­nung.

Auch im nächs­ten Jahr wird die CDU wie­der alle Inter­es­sen­ten ein­la­den, um auch das neue Jahr gebüh­rend begin­nen zu kön­nen.

Herausgeber: CDU Lichtenberg | 11.01.2013

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen