Meldung

Auf der 43. Bundesschülertagung in Taufkirchen

Nach lan­gen Vor­be­rei­tun­gen inhalt­li­cher und orga­ni­sa­to­ri­scher Natur fand die lang erwar­te­te 43. Bun­des­schü­ler­ta­gung am 8. und 9. Novem­ber statt. Trotz GDL-Streik kamen wir nach einer lan­gen Rei­se an und direkt zu Beginn war die Tages­ord­nung bereits ordent­lich gefüllt. So stan­den auf die­ser vie­le Gruß­wor­te, die Bera­tung des neu­en Grund­satz­pro­gram­mes und die Bera­tung der ›Münch­ner Erklä­rung‹, sowie eine Dis­kus­si­on über den Stel­len­wert der betrieb­li­chen Aus­bil­dung. Abends ließ man den Tag durch ein gemein­sa­mes Abend­essen aller Lan­des­ver­bän­de aus­klin­gen. Gemäß des SU-Selbst­ver­ständ­nis­ses gab es auch noch eine ›baye­ri­sche Nacht‹.

Am zwei­ten Tag wur­de das neue Grund­satz­pro­gramm ange­nom­men, eben­so wie vie­le ver­schie­de­ne Sach­an­trä­ge zu The­men wie u.a. der Dro­gen­prä­ven­ti­on oder Amok­si­cher­heit an Schu­len. Auch wur­de der aus dem Amt geschie­de­ne ehe­ma­li­ge Bun­des­vor­sit­zen­de Lars von Bors­tel samt sei­nes Teams ent­las­tet und durch eine Viel­zahl von Glück­wün­schen ver­ab­schie­det. Den Höhe­punkt des Tages bil­de­te dann die Wahl des neu­en Bun­des­vor­stan­des. Wenn­gleich unser Kan­di­dat, Den­nis Barasch, nur knapp sei­nem poli­ti­schen Mit­strei­ter unter­lag, freu­en wir uns auf eine kon­struk­ti­ve Arbeit mit dem neu­ge­wähl­ten Bun­des­vor­stand im nächs­ten Jahr! Abschlie­ßend nah­men wir noch mit Freun­den der Lan­des­ver­bän­de NRW, Bran­den­burg und Ber­lin ein gemein­sa­mes Abend­essen ein.

»Die Bun­des­schü­ler­ta­gung war ins­ge­samt eine sehr inter­es­san­te und auf­schluss­rei­che Ver­an­stal­tung. Nicht nur wur­den grund­le­gen­de Neue­run­gen, wie das Grund­satz­pro­gramm oder das neue Logo, von den Dele­gier­ten ver­ab­schie­det, son­dern auch vie­le neue Freund­schaf­ten und Netz­wer­ke in ande­re Lan­des­ver­bän­de geknüpft. Wir freu­en uns bereits auf die 44. BST im nächs­ten Jahr! «, berich­tet Flo­ri­an Kla­wun.

Herausgeber: Schüler Union Lichtenberg | 08.11.2014

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen